SPD Deiningen

Zukunft gestalten für Deiningen - Nominierungsveranstaltung der SPD

Kommunalpolitik

Zukunft gestalten für Deiningen

Die SPD-Nominierungsversammlung fand im Schützenheim Deiningen statt. Bei der Begrüßung hob die Ortsvereinsvorsitzende Sonja Gernhäuser-Weng hervor, dass die Kommunalwahlen in Deiningen einige Veränderungen bringen werden. Das Gemeinderatsgremium wird künftig nur noch 12 statt bisher 14 Mitglieder umfassen und das Auszählverfahren wurde wieder geändert. So wird es eine spannende Wahl in Deiningen geben und es sei wichtig, dass möglichst viele zum Wählen gehen. Die Versammlungsleitung übernahm im weiteren Christoph Schmid und führte souverän durch die Tagesordnung.

Bei dem Punkt Vorstellung der Kandidaten stellten sich die Bewerberinnen und Bewerber durchaus selbstbewusst den zahlreich erschienenen Gästen vor.
Die zweite Bürgermeisterin Sonja Gernhäuser-Weng, Kurt Bühlmeier und Manuela Martin waren bereits bisher im Gemeinderat und stellen sich wieder zur Wahl. Neben bekannten Gesichtern finden sich viele neue, junge und weibliche Kandidaten auf der Liste.

Alle engagieren sich bereits ehrenamtlich bei der Feuerwehr, im Sportverein, Musikverein, Schützenverein und den Kirchen oder haben beruflich in der Verwaltung zu tun und wollen nun einmal die andere, die Gemeindeseite kennenlernen, bei der sie aktiv zum Wohl aller Bürger und Vereine mitentscheiden können.

Der Ortsverein freut sich, dass mit Christoph Schmid, Sonja Gernhäuser-Weng und Manuela Martin drei seiner Mitglieder auf der Kreistagsliste kandidieren. Wichtige Themen der SPD für die Kreistagswahlen wurden von Christoph Schmid vorgestellt.

Der Ortsverein wird unter der Überschrift „Zukunft gestalten für Deiningen“ in den Wahlkampf starten. Eine weitere Möglichkeit, die Kandidatinnen und Kandidaten persönlich kennenzulernen, ist die Wahlveranstaltung der SPD Deiningen am 16. Februar um 19 Uhr in der Pizzeria Donau-Ries in Deiningen, bei der auch der SPD-Landratskandidat Peter Moll dabei sein wird.

Die Gemeinderatsliste der SPD Deiningen steht unter dem Motto „Zukunft gestalten für Deiningen“

Liste der Kandidaten:

  1.  Sonja Gernhäuser-Weng (2. Bgm.in, Gemeinderätin)
  2.  Kurt Bühlmeier (Gemeinderat)
  3.  Manuela Martin (Gemeinderätin)
  4.  Dieter Dotzauer
  5.  Michelle Grieb
  6.  Christoph Röttinger
  7.  Sabrina Sommer
  8.  Kai Specker
  9.  Robert Weng
  10. Arno Trautsch
  11. Martin Strasser
  12. Gerhard Hoffmann

     Ersatzkandidatinnen:
  13. Susanne Durant
  14. Bianca Biller

 
 

NEWS

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

30.07.2020 08:13 Bernhard Daldrup zur Unterstützung von Kommunen
Der Bund hat nicht erst mit dem Kommunalpaket als Antwort auf die Corona-Krise den Kommunen massiv geholfen. Bereits vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich die Bundesregierung mit Unterstützung der SPD-Bundestagsfraktion ausgesprochen kommunalfreundlich verhalten. Dies bestätigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Große Anfrage der Fraktion Bündnis 90/DIE Grünen über „Die finanzielle Situation der Kommunen

Ein Service von info.websozis.de